SERVICES

Die Pharmaproduktion wird weiter in Ungarn ausgebaut. Teva, einer der größten Hersteller von medizinischen Produkten, plant die Errichtung einer Produktionsstätte in Gödöllő (nordöstlich von Budapest). Das Investitionsvolumen beträgt 65 Millionen Euro und wird 260 neue Arbeitsplätze entstehen. In dem neuen Werk auf einer Fläche von 15.000 Quadratmetern werden Augentropfen, Spritzen und andere sterile Produkte für den ungarischen, europäischen und US-amerikanischen Markt gefertigt.  Die Produktion soll im dritten Quartal 2011 aufgenommen werden. Der Branchenführer Teva (Israel) ist seit 1995 in Ungarn tätig und verfügt über 2.000 Beschäftigten in Debrecen, Gödöllő und Sajóbábony. Der Pharmakonzern hat in Ungarn seine Europa-Zentrale eingerichtet – sowohl für die Produktion, als auch für Verpackung und Logistik.